ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. GELTUNGSBEREICH

Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen, im Folgenden "AGB", gelten für die Dienstleistungen und Vertragsverhältnisse zwischen dem "DJ René" (nachfolgend Auftragnehmer genannt) und seinen Kunden (nachfolgend Auftraggeber genannt).

2. ALLGEMEINES

Die Darstellung der Leistungen auf der Internetplattform www.event-dj-rene.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar.

3. VERTRAG

Ein Engagementvertrag zwischen dem Auftragnehmer und dem Auftraggeber entstehen durch die Annahme eines schriftlichen Angebotes und der Übersendung einer schriftlichen Buchungsbestätigung.

Der Vertrag über die jeweilige Leistung kommt unmittelbar zwischen dem Auftraggeber und Auftragnehmer zustande.

Für die Buchung gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung.

3. RÜCKTRITT VOM VERTRAG / VON DER BUCHUNG

a) Seitens des Auftraggebers:

Ein Rücktritt vom Vertrag kann generell nur schriftlich erfolgen. Der Rücktritt ist ab dem Tage des Posteingangs beim Auftragnehmer gültig. Dabei gelten folgende Fristen und Stornokosten:

b) Seitens des Auftragnehmers:

c) Höhere Gewalt:

Bei Ausfall der Veranstaltung, aus Gründen höherer Gewalt, ergeben sich weder für den Auftraggeber noch für den Auftragnehmer Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag.

d) Corona Pandemie Zusatzbestimmung:

Aufgrund der aktuellen Pandemie Lage ist eine kostenfreie Stornierung oder Umbuchung möglich, sofern wegen einer Entscheidung des Gesundheitsamtes, des Robert-Koch-Institutes oder durch Anweisung bzw. Verbote der Bundes- oder Landesbehörden eine Durchführung der Veranstaltung nicht möglich ist.

4. HAFTUNG

Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich der Auftraggeber, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Auftragnehmers verursacht worden ist.

Für Schäden an Equipment des Auftragnehmers, die während der einer Veranstaltung durch Gäste fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, haftet der Auftraggeber. Im Falle eines Schadens durch Gäste werden die Personalien des/der Schädiger sofort und ohne Verzögerung mitgeteilt, notfalls unter Zuhilfenahme der Legislative.

Sofern der Auftragnehmer durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände und äußere Einflüsse (höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Veranstalter, Stromausfall- oder Stromschwankungen etc.) die vereinbarten Leistungen nicht erbringen kann, hat der Auftraggeber kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz, kein Recht auf Zurückhaltung einer Zahlung.

5. TECHNISCHE BEDINGUNGEN

Der Auftraggeber garantiert, dass am Veranstaltungstag mindestens eine geprüfte und funktionstüchtige 230 V-Schuko-Steckdose auf der Bühne (DJ-Stellfläche) zur Verfügung steht. Der Auftraggeber garantiert eine Bühne (DJ-Stellfläche) von mindestens (B x T) 4 m x 2 m (Gerne mehr!). Bei Veranstaltungen im Freien garantiert der Auftraggeber einen ausreichenden Schutz vor Wettereinflüssen, insbesondere vor Schnee, Regen und direkter Sonneneinstrahlung. Die Zufahrt zum Veranstaltungsgelände und zur Bühne (DJ-Stellfläche) sollte einen festen Untergrund haben, mindestens 2,5 m breit und 2,7 m hoch sein. Der Auftraggeber trägt Sorge für einen Parkplatz (Transporter) in unmittelbarer Nähe der Bühne. Für Feueralarme durch Hazer / Nebel übernimmt der Auftragnehmer keine Haftung! Info: Die Auf- & Abbauzeit der Ton- und Lichttechnik beträgt ca. 2 Stunden!

6. ZAHLUNGEN

Die Zahlung der Gage erfolgt ohne Abzug ausschließlich an den Auftragnehmer. Die Form der Zahlung (Barzahlung am Veranstaltungstag, Überweisung nach Rechnungslegung) ist in der Buchungsbestätigung geregelt. Unstimmigkeiten mit Leistungen müssen sofort und direkt vor Ort mit dem DJ besprochen und geklärt werden. Es besteht im Nachhinein kein Recht auf Abzüge oder Rückhalt der vereinbarten Gage. (Euro)Schecks, Wechsel, Kreditkarten oder Ähnliches werden nicht akzeptiert.

Alle angegebenen Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

7. GUTSCHEIN- UND RABATTCODEBEDINGUNGEN


8. GEMA-GEBÜHREN

Alle anfallenden Gebühren für die GEMA werden vom Veranstalter bzw. Auftraggeber getragen und direkt an die GEMA abgeführt. Bei reinen Privatveranstaltungen entfällt die GEMA-Gebühr.

9. BILDRECHTE

Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, dass im Zuge seiner Veranstaltung Bilder oder Videos von seinem Event getätigt werden können. Der Auftraggeber tritt an den Auftragnehmer dafür alle seine Bildrechte ab. Auftragnehmer darf diese Bilder nur auf Ihrer eigenen Webseite sowie dessen Social Media Accounts veröffentlichen und verwenden. Der Auftraggeber kann hiergegen jederzeit einen Widerruf einlegen.

10. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollte der Vertrag eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die der in den unwirksamen Bestimmungen enthaltenen Regelungen in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden. Entsprechendes gilt für im Vertrag enthaltene Regelungslücken. Zur Behebung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf eine Art und Weise hinzuwirken, die dem am nächsten kommt, was die Parteien nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre.

11. ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND

a) auf alle Rechtsbeziehungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

b) als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird soweit rechtlich zulässig das Amtsgericht Hoyerswerda vereinbart.

 

DJ René - Hoyerswerda © 1. Mai 2020

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren